Familie

Schulbetrieb wird eingestellt

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Niedersachen – Heute ist der vorerst letzte Schultag. Auch die Kindertagesstätten bleiben geschlossen. Nach der außerplanmäßigen Schließung und den Osterferien soll die Schule erst am 20. April wiederbeginnen. Damit verstärkt das Land seine Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung von COVID-19.

Die Ausbreitung von COVID-19 wurde von der Weltgesundheitsorganisation zu einer Pandemie erklärt. Es handelt sich auch in Deutschland um eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation. Bei einem Teil der Fälle sind die Krankheitsverläufe schwer, auch tödliche Krankheitsverläufe kommen vor. Die Zahl der Fälle in Deutschland steigt weiter an. Die Wahrscheinlichkeit für schwere Krankheitsverläufe nimmt mit zunehmendem Alter und bestehenden Vorerkrankungen zu.

Die Belastung des Gesundheitswesens hängt maßgeblich von der regionalen Verbreitung der Infektion, den vorhandenen Kapazitäten und den eingeleiteten Gegenmaßnahmen (Isolierung, Quarantäne, soziale Distanzierung) ab und kann örtlich sehr hoch sein. Das vorrangigste Ziel der Behörden ist es, die Zahl der gleichzeitig Erkrankten so gering wie möglich zu halten und damit Zeit zu gewinnen. Diese Zeit nutzen Gesundheitseinrichtungen und Behörden um weitere Vorbereitungen zu treffen, wie Schutzmaßnahmen für besonders gefährdete Gruppen, Behandlungskapazitäten in zu erhöhen, Belastungsspitzen im Gesundheitssystem zu vermeiden und die Entwicklung antiviraler Medikamente und von Impfstoffen zu ermöglichen.

In Niedersachsen gab es bis heute Vormittag 173 Fälle, in denen einem Gesundheitsamt eine Infektion mit dem Virus bekannt war. Heute (13.03.2020) traf das Land die weitreichenden Entscheidungen. Vom 16. März bis 18. April findet kein Unterricht an Allgemein- und Berufsbildungsschulen statt und auch die Kindertagesstätten bleiben geschlossen. Sämtliche Schulfahrten bis Ende des laufenden Schuljahres sollen abgesagt oder verschoben werden. Es soll für Kinder, deren Eltern im Bereich Pflege, Gesundheit, öffentliche Sicherheit, sowie zur Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge arbeiten, eine Notfallbetreuung geben. Auch der Start des Lehrbetriebs an Universitäten und Fachhochschulen soll verschoben werden.

Mehr Informationen des Landes zur Pandemie:

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: