Energie

Papenburg vergibt Konzession für Energienetze

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Papenburg – Die Stadt hat den nächsten Konzessionsvertrag für die Nutzung der Strom- und Gasnetze neu ausgeschrieben. Der bisherige Vertrag läuft im Januar 2020 aus. Gesucht werden Netzbetreiber, die für eine Laufzeit von bis 2040 den Betrieb übernehmen möchten.

Inhaber der Konzessionen haben das Recht Gas- und Stromnetze im Stadtgebiet zu betreiben. Für ein Netz gibt es immer nur einen Konzessionär, der dieses Netz als Dienstleister für die die Energielieferanten betreibt. Der Betrieb wird durch die Netzentgelte finanziert und ist reguliert.

Bis zum 30. April 2018 können sich nun interessierte Firmen um die Übernahme der Konzession bei der Kommune bewerben. Der Stadtrat wird dann über eine Vergabe für maximal 20 Jahre entscheiden. Der Betreiber hat für die durchgeleiteten Mengen eine Konzessionsabgabe pro Kilowattstunde an die Stadt abzuführen. Der Vertrag mit dem bisherigen Betreiber, der sowohl das Gas- also auch das Stromnetz bertreibt, hat eine Laufzeit von 20 Jahren.

Hintergrund
Verteilnetzbetreiber verteilen Gas und Strom der jeweiligen Energielieferanten an die Endverbraucher. Sie sind praktisch die Transporteure der Energielieferanten. Im Emsland übernehmen mehrere Verteilnetzbetreiber die sichere Verteilung von Erdgas und Strom. Die größte Firma die hier als Verteilnetzbetreiber fungiert, ist die Westnetz GmbH. Westnetz betreibt eine Vielzahl von Netzen und darunter auch in großen Teilen des südlichen Emslandes. Der zweite überregionale Verteilnetzbetreiber im Emsland ist die EWE NETZ GmbH. Das Unternehmen aus Oldenburg betreibt aktuell auch die Netze im Stadtgebiet Papenburg, sowie in Teilen Ostfrieslands.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: