Kultur

Ostfriese ist „In bester Verfassung“: Neue Satireserie mit Uke Bosse

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Hesel / Mainz – Uke Bosse spielt in der neuen achtteiligen Serie „In bester Verfassung“ des ZDF mit. Zuvor stand er bereits mit Formel-1-Rennfahrer Sebastian Vettel vor der Kamera und war auch Teil der Besetzung im Kinofilm „Ostfriesisch für Anfänger“ mit Dieter Hallervorden. Der Ostfriese Uke Bosse wuchs in der Gemeinde Neukamperfehn (SG Hesel) auf, studierte in London und lebt heute in Berlin.

Uke Bosse spielt aktuell in der neuen achtteiligen Serie „In bester Verfassung“ statt, die im ZDF entwickelt wurde. Regie führt Joseph Bolz, das Buch stammt von Joseph Bolz und Fabian Siegismund. Zu den weiteren Darstellern zählen Gudrun Landgrebe („Rossini“, „Vendetta“, „Weinberg“), Tayfun Baydar („GZSZ“), Alexis Kara („heute-show“), Oliver Kleinfeld („Krude TV“) und Fabian Siegismund.

Zwei Verfassungsschützer wollen mit nicht immer ganz sauberen Mitteln ihren Job retten. So erfinden sie eine islamistische Terrorbedrohung, die zu ihrem Unglück allerdings ernst genommen wird. Eine Explosion und viele Verwicklungen später ist aus dem beschaulichen Dorf Niederlützel der Inbegriff von Wutbürgertum und Rechtsruck geworden. Die Situation gerät völlig außer Kontrolle. Damit persifliert „In bester Verfassung“ im kleinen provinziellen Biotop eine politische Entwicklung, die inzwischen europaweit zu beobachten ist.

„In bester Verfassung“ wurde von Joseph Bolz (De Changeman), Fabian Siegismund (Battle Bros.) und Martin Brindöpke („Switch reloaded“) entwickelt. Ausführender Produzent ist Warner Bros ITVP Deutschland im Auftrag von ZDF/Quantum, Das kleine Fernsehspiel. Die Redaktion liegt bei Lucas Schmidt und Christian Cloos (ZDF/Das kleine Fernsehspiel). Die Dreharbeiten wurden im August 2018 abgeschloßen. Die Serie wird im ZDF gesendet sowie in der ZDFmediathek und bei YouTube zu sehen sein. Ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

Foto: Quelle „ZDF/Joscha Seehausen“ – Fabian Siegismund, Gudrun Landgrebe, Uke Bosse (v. l.)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: