Energie

ENERCON: Mehr als 800 Jobs fallen weg

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Ostfriesland / Emsland – Traurige Nachrichten von ENERCON aus Aurich. Der Konzern will sich „konsequent auf internationale Märkte ausrichten“ und streicht viele Stellen in Deutschland. Davon sind auch mehrere Hundert Menschen in der Region betroffen.

Zum Windkraftkonzern gehört auch die AERO Ems GmbH in Haren. Der Rotorblattzulieferer öffnete 2013 sein Werk und beschäftigte in guten Zeiten bis zu 600 Mitarbeiter. In Kürze sollen dort 235 der aktuell noch 275 Stellen wegfallen. Der Anlagenhersteller ENERCON reagiert mit dem Stellenabbau „auf die nationalen Marktveränderungen“.

Die Geschäfte beim Windkraftanlagenhersteller laufen schon länger nicht mehr rund. Der Verkauf der Anlagen wird zunehmend schwieriger und vor allem in Deutschland hat sich der Wind gedreht. In den letzten 20 Jahren schuf die Politik mit üppigen Subventionen einen künstlichen Markt für Windenergieanlagen. Denn Erneuerbare-Energien-Anlagen, wie Windräder, werden von den Stromverbrauchern mit hohen Beträgen subventioniert. Seit einigen Jahren mehrt sich der Wiederstand gegen diese Abgaben und die Politik verfolgt das Ziel, die Energiewende mit weniger Kosten zu stemmen.

Auch bei der WEC Turmbau Emden GmbH könnten 190 Stellen wegfallen. Die WEC Site Services GmbH (vormals: Enercon Site Services GmbH) wird ihren Betrieb in Westerstede ganz einstellen. Dort sind heute noch 150 Menschen beschäftigt. Die betroffenen Kommunen suchen jetzt den Kontakt zum Konzern und versuchen die Auswirkungen für die Betroffenen zu mildern. Andere Unternehmen würden dringend Personal suchen und „das macht durchaus Hoffnung.“, sagte Harens Bürgermeister Markus Honnigfort gegenüber der „Neue Osnabrücker Zeitung“.

Die ENERCON GmbH mit Sitz in Aurich ist ein Tochterunternehmen der UEE Holding GmbH. Zu dieser Gesellschaft gruppieren sich viele weitere Teile des ENERCON Konzerns. Diese Firmen haben ihren Sitz in den unterschiedlichsten Ländern rund um den Globus und sollen zusammen weit über 10.000 Menschen beschäftigen. Auf der Website der ENERCON GmbH heißt es, dass die Aloys Wobben Stiftung die alleinige Gesellschafterin des ENERCON Konzerns sei.

Symbolbild by Zbynek Burival on Unsplash.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: