Empfehlung

7 Jahre OstfriesenStrom

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Leer – „OstfriesenStrom“ der CB Energie ist eine erfolgreiche Regionalmarke und feiert aktuell 7. Geburtstag. Mit der Gründung des regionalen Stromversorgers für Ostfriesland gibt es in Leer wieder einen eigenständigen Energieversorger.

Anfang 2011 entwickelte man in Leer die Marke OstfriesenStrom und ging damit im Herbst des gleichen Jahres in die Vermarktung von Strom aus dem Hause der CB Energie GmbH. Damit signalisiert der Heimat-Versorger: „Wir sind von hier“ und grenzte sich mit bodenständigen Angeboten von trickreichen Strom-Discountern ab. Die Marke steht weiterhin für Nähe. Denn mit einem Wechsel zum OstfriesenStrom entscheidet sich der Kunde für das regionale Unternehmen direkt aus Leer.

Mit der Gründung des heimischen Lieferanten wurde Leer nach 82 Jahren wieder Firmensitz eines Energieversorgers. Denn schon 1911 hatte ein städtisches E-Werk die Arbeit aufgenommen, aber 1929 ging dieser Betrieb in einer Fusion mit der PreussenElektra auf. Der heutige Leeraner Energieversorger – CB Energie – ist weder an der Börse gelistet, noch sind andere Unternehmen an ihr beteiligt.

OstfriesenStrom – das ist Service made in Leer. Daniela Starke verantwortet den Service für die Gas- und Stromkunden. Diese Arbeit wurde in der Vergangenheit schon mehrfach ausgezeichnet. Insbesondere in der Wohnungswirtschaft schätzt man die schnelle Abwicklung in Leer. Ein Vorteil der Leeraner ist das Prinzip „One Face to Customer“ – jeder Kunde kann mit einem Ansprechpartner alle seine Fragen klären. Dazu sitzen alle Verantwortlichen direkt in Leer und diesen Wettbewerbsvorteil kann keiner schlagen.

Vertriebsleiter für den OstfriesenStrom ist Helge Schmidt. Der junge Betriebswirt sorgt für das Marketing der Marke und verantwortet den Verkauf. Dazu ist der Ostfriese, der in seiner Freizeit leidenschaftlich Fußball spielt, viel in der Region unterwegs. Er berät die Kunden dabei auch zu Themen wie Elektromobilität oder unterstützt bei der Energieeffizienz. Mit dem innovativen Produkt CB JobStrom bietet der OstfriesenStrom zudem einen Mehrwert, mit dem Arbeitgeber die Energiekosten ihrer Mitarbeiter senken können. Die Wahl von saubererem NaturStrom hilft die Klimabilanz von Unternehmen zu verbessern.

Zu den ersten Kunden der neuen Energiemarke zählten viele heimische Betriebe und namhafte ostfriesische Betriebe bildeten den Grundstock für den heutigen Kundenstamm. Alfred Zimmer betreut bis heute viele Kunden der ersten Stunde. Der Geschäftskundenberater der CB Energie könnte bereits seinen Ruhestand genießen, brennt aber immer noch für die Idee der Marke.

Die Idee zur Marke OstfriesenStrom hatte der heutige Geschäftsführer der CB Energie. Thomas Starke lebte damals als Butenostfriese in der Schweiz und war für ein multinationales Agrar- und Energieunternehmen tätig. Für seine Heimat wünschte Starke sich eine eigene Energiemarke, die hält was sie verspricht: ostfriesisch, bodenständig & ehrlich. Das geht nicht mit einem Großkonzern oder einer hippen Marketingabteilung. Das geht nur mit einem echten ostfriesischen Familienbetrieb.

CB Energie GmbH                         www.ostfriesen-strom.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: